der vierjährige Hengst Otur und seine Bereitterin Lorena Hofmann

Der vierjährige Hengst Otur und seine Bereitterin Lorena Hofmann

 

Am Tag danach strahlen die frischgebackene Trainer C Bereiterin Lorena Hofmann und Junghengst Otur vom Hirtenhof über die gelungene Rettung.

Auf dem Islandpferdegestüt Hirtenhof in Wehrheim ist die Erleichterung groß. Tags zuvor hatte sich der 4-jährige Hengst Otur losgerissen und war in den Vorgarten des Wohnhauses gelaufen. „Ich weiß nicht wovor er sich so erschreckt hat. In so einer Situation kann man gar nicht schnell genug reagieren“, sagte Hofbesitzerin Nicole Rubel. Otur brach mit dem Hinterbeinen durch die Abdeckung einer stillgelegten Zisterne und konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien. Glücklicherweise befand sich noch Wasser in der Betonwanne, sodass der Hengst sich nicht gravierend verletzte.
Feuerwehr und auch ADAC (der Abschleppdienst der Firma Buhlmann aus Usingen rückte mit Bagger und Kran an) waren schnell vor Ort. Hand in Hand mit den Mitarbeitern des Hofes und der Tierärztin konnte Otur glücklich gerettet werden. „Ab jetzt feiern wir am 07. Juni Oturs zweiten Geburtstag“, sagte Nicole Rubel und weiter: „Er ist ein unglaublicher Kämpfer mit einer ganz starken Persönlichkeit, beide Eigenschaften sind gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Pferdeleben!“