Beiträge

 

IMG-20160507-WA0007

Spendenritt zum Herzberg voller Erfolg

Wehrheimer Islandpferde-Reiter konnten erneut Therapieplätze sichern

 

Der Zusammenschluss der Islandpferde-Reiter Wehrheim e.V. beteiligte sich zum 2. Mal am bundesweiten Spendenritt des IPTH (Institut für Pferdegestützte Therapie), bei dem zugunsten der pferdegestützten Therapien am vergangenen Wochenende ca. 1000 km geritten werden sollten. Hierbei galt es,  die Öffentlichkeit über die mannigfaltigen Therapiemöglichkeiten mit Pferden zu informieren und Spenden zur Sicherung von Therapieplätzen zu sammeln. Das Prinzip ist bekannt: Jeder Teilnehmer, in diesem Fall Reiter,  sucht sich einen Sponsor, der pro gerittenen Kilometer einen Betrag X spendet.

 

Der IPRW e.V. unterstützt mit den eingerittenen Beträgen den gemeinnützigen Förderverein „Freudenschimmer“, der sich für Klienten einsetzt, die die Kosten der Reittherapie selbst nicht tragen können und auch keine Förderung durch öffentliche Kassen erhalten. Insgesamt 32 Klienten betreut Petra Henke, diplomierte Reitpädagogin und Mitbegründerin von Freudenschimmer. „Durch  solche Aktionen helfen wir wieder einige davon zu sichern.“

 

Gleich zwei Reitergruppen setzten sich dieses Mal in Bewegung. Durch ein IPRW-Mitglied konnte im schönen Idstein eine zweite Tour organisiert werden. Neun Reiter sorgten hier für ein weiteres Plus in der Kasse. 750 € waren es in Summe.

Die Organisatoren der Wehrheimer Gruppe, u.a., Meike Lohbeck, durch deren Mitgliedschaft  bei `Freudenschimmer´ der Kontakt zwischen den beiden Vereinen zustande kam,  entschieden sich für die Route zum Herzberg, mit der man auch schon im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht hatte. Das Ziel war dann die Gaststätte am Herzbergturm. Die Familie Batovanja, stellte den Reitern die Wiese hinter der Gaststätte für die Pferde zur Verfügung und im Biergarten durften Tische und Bänke für einen Informationsstand aufgebaut werden. Thorsten Weiss (Mitglied im IPRW und ambitionierter Reiter) sorgte dankenswerter Weise auch dieses Mal für die einheitlichen, grünen mit den Logos beider Vereine versehenen T-Shirts. Nach einem einstündigen Ritt ohne Zwischenfall, hatte sich der hellgrüne Lindwurm aus 11 Reitern den Berg hinaufgewunden, und wurde oben bereits von interessierten Gästen und einer Vorhut von Mitgliedern aus IPRW und Freudenschimmer, die den Berg zu Fuß erklommen hatten, in Empfang genommen. Die Pferde konnten sich auf der vorbereiteten Weide erholen während die Reiter neben einem kleinen Imbiss auch die Gäste des Herzbergs im Focus hatten. Das Hauptziel des Spendenrittes war schließlich, die Öffentlichkeit auf die wertvolle Zusammenarbeit  von Pädagogen/Therapeuten und Pferden aufmerksam zu machen. Das gelang auch sehr gut, denn viele Familien saßen an diesem warmen Mai-Samstag im Garten der Gaststätte und natürlich wollten vor allem die Kinder gerne mal ein Isi streicheln oder sogar aufsitzen. Mancher Euro wanderte dann noch in die bereit gestellte Spendenbüchse. Zusammen mit dem Ertrag aus Idstein waren es dann am Abend rund 2000,– €,

die diese Aktion einbrachte.

Wir danken allen beherzten Spendern u.a. dem Hirtenhof selbst, Chrissis Reitsportbedarf sowie dem “Landhotel zum Hessenpark“ und natürlich den vielen Familien und Freunden der Reiter.

Wieder einmal eine gelungene Aktion der beiden Vereine, die mit vielen helfenden Händen erfolgreich Therapieplätze sichern konnte und zudem noch Spaß gemacht hat.

 

Spendenritt-give awayguten Rittdie beiden Petras

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20160507-WA0004

 

 

 

 

 

 

 

 

jüngste TeilnehmerinIMG-20160507-WA0007

 

 

 

 

 

 

 

 

Der kleinste FanIMG-20160508-WA0009

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20160508-WA0007IMG-20160508-WA0006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20160510-WA0000

Usinger Anzeiger 10.05.2016

Ankündigung

Taunuszeitung vom 06.05.2016 Ankündigung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht Taunuszeitung vom 13. Mai 2016

Bericht Taunuszeitung vom 13. Mai 2016