Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fand am 24. und 25. September unser Vereinsturnier auf dem Hirtenhof statt. Einsteller, Reitschüler und natürlich alle IPRW-Mitglieder waren herzlich eingeladen. Nachdem am Freitag der Hof noch ein wenig aufgehübscht, die  Beschallung installiert und das Zelt aufgebaut und eingerichtet worden war, ging es am Samstag um 14 Uhr mit der ersten Prüfung los. Geschicklichkeit für Kinder, Jugend und Erwachsene.

Jede Prüfung hatte ihre Besonderheit. Die Kinder mussten u.a.mit aufgespanntem Regenschirm Slalom reiten, Rechenaufgaben lösen und mit Tischtennisbällen in eine Futterschüssel zielen. Unsere  Jugend musste Äpfel fischen.  Die Erwachsenen durften mal ohne Sattel reiten, dabei mit Tischtennisbällen jonglieren und  Länderflaggen erkennen.

 

Ein weiteres Highlight boten Speedpass-, bzw. Speedtölt- und Galopprennen. Manch ein Pferd missachtete die reiterlichen Hilfen und wollte entweder große Sprünge machen (Speedtölt) oder man(n) hätte auch gemütlich einen Kaffee trinken können. Aber es gab durchaus auch die pfeilschnellen Passgänger,die praktisch nur noch eine Staubwolke auf der neuen  Passbahn hinterließen, sogar ohne Rückenwind.

Nachdem alle wichtigen Gangprüfungen (Vorentscheidungen) wie die Töltprüfungen  T7, T8, die Mehrgangprüfungen (ein Ergebnis wird gestrichen)  und Viergang (alle Gänge werden gewertet) abgearbeitet waren, kam der unterhaltsame Teil des Tages: Run, Ride and Bike. Fünf Teams hatten sich im Lauf des Tages zusammengefunden und starteten auf der Ovalbahn in verschiedenen Disziplinen. Ein Läufer, ein Reiter und ein Radfahrer umrundeten das Oval auf Zeit. Das schnellste Team siegte. Ein herrlicher Spaß, bei dem alle Zuschauer mitfieberten.

Nach der abendlichen Pferdeversorgung lud der Verein ins Zelt zum Grillen, Musikhören, Abtanzen und zum “Fachsimpeln” ein. “Team Neumann” mixte hervorragende, süffige  Caipis, die die Kälte nachhaltig vertrieben. Doch wer am nächsten Morgen reiten wollte, verabschiedete sich lieber frühzeitig, denn die Gehorsamprüfung stand bevor.

Der Sonntag startete mit der Reiterprüfung, bei der die  jüngeren Reiter zeigten, was sie “drauf” haben. Und siehe da, es gibt durchaus männlichen Nachwuchs, der zukünftig ernstzunehmende Konkurrenz darstellen wird. Bei der anschließenden Gehorsam C konnte viel gelernt werden, denn  die Richterinnen hatten, wenn gewünscht, eine abschließende Beurteilung des Dargebotenen für jeden Reiter parat.


Glcich nach dem Mittagessen fanden die rasanten Tölt- und Trabrennen auf der Ovalbahn statt. Hier zeigten die jüngeren Reitschüler, dass sie durchaus schon in der Lage sind, mit übermotivierten Schulpferden umzugehen. Hut ab!!!Bis zur Mittagspause durfte dann wieder auf dem Oval getöltet werden, wobei es jetzt um die Endausscheidung zu den Prüfungen vom Vortag ging.

Mit den Mehrgang- und Viergangprüfungen ging das Turnier seinem Ende entgegen. Viele Pokale und  Schleifen wurden vergeben und unsere Wanderpokale, die “Tölter” fanden neue und alte Besitzer.

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft 2011

Unsere neue Vereinsmeisterin bei den Erwachsenen: Alexandra Panther

Vereinsmeister Kinder: Lennart Schnepp

Vereinsmeister Jugend: Jonah Samuel Schnepp

Das Turnier bot allen –  Reitschülern, Turnier- und Freizeitreitern –  eine gelungene Plattform, um ihr Können unter Beweis zu stellen oder einfach mal eine Wettkampfsituation zu erleben. Vielen Dank den drei “auswärtigen” Richterinnen, die sich bereit erklärt hatten, bei diesem Turnier zu richten. So konnten sich auch Christoph Leibold und Michael Rilk endlich einmal unter die Vereinsreiter mischen, just for fun.

26.09.2011 Kala