Islandpferde-Weltmeisterschaft – Nachlese
Is this email not displaying correctly?
View it in your browser.
IPZV e.V.
Besucherrekord und 18 neue Weltmeister!

Reiter aus 18 Nationen, die 250 weltbesten Islandpferde und Tausende begeisterter Besucher in Karlshorst – das ist die beeindruckende Bilanz der Islandpferde-Weltmeisterschaft, die Anfang August in Berlin Karlshorst stattfand.
Reiter und Pferde des IPZV legten eine beeindruckende Bilanz hin: Im Viergangpreis bei den Erwachsenen siegte Frauke Schenzel mit Tígull vom Kronshof, Karly Zingsheim konnte sich mit Dagur die Silbermedaille im Töltpreis sichern und Marie Lange-Fuchs gewann mit Ómi från Stav gleich bei ihrer ersten WM Bronze im Passrennen über 250 Meter.
Bei den Young Riders (Junioren) stellt Deutschland gleich drei Weltmeister: Charlotte Passau und Uni vom Kronshof gewannen Gold in der Töltprüfung T2 und Johanna Beuk und Merkur von Birkenlund im Viergangpreis. Elisabeth Katharina Schaaf und ihr Njörður vom Schluensee sicherten sich den Titel des Weltmeisters in der Fünfgang-Kombination. Außerdem gingen vier Silbermedaillen an unsere Nachwuchsreiter. Zwei davon gehören wiederum Elisabeth Katharina Schaaf und Njörður vom Schluensee (Fünfgangpreis und Passprüfung), eine sicherten sich Johanna Beuk und Merkur von Birkenlund in der Viergang-Kombination und eine weitere Christopher Weiss mit Vígur frá Eikarbrekk in der Töltprüfung T2. Alle in dieser Altersklasse errungenen Medaillen haben einen gewissen “historischen” Wert, denn erstmals in der Geschichte ritten die Junioren eigene Endausscheidungen.
Im Bereich Zucht siegten für Deutschland Spoliant vom Lipperthof in der Klasse der 6-jährigen Hengste und Óskadis vom Habichtswald bei den Stuten ab 7 Jahre.

Frauke Schenzel mit Tígull vom Kronshof holte Gold
im Viergangpreis (Foto: www.past-fotografie.de)

Des Weiteren errang Island acht Weltmeistertitel, Schweden bekam fünf mal Gold, Norwegen siegte zwei mal; Dänemark, die Schweiz und die Niederlande standen jeweils einmal ganz oben auf dem Treppchen. Über zwölftausend begeisterten Zuschauern auf den ausverkauften Rängen bejubelten die Sieger und Platzierten  Der digibet Sportpark Karlshorst verzeichnete durch die Islandpferde-Weltmeisterschaft mit insgesamt täglich über zehntausend Besuchern einen Besucherrekord.

Nicht nur sportlich war die Weltmeisterschaft ein voller Erfolg. Es war insgesamt das angekündigte Mega-Event und Familienfest. Die Veranstaltung bot eine ganze Woche lang ein Rundum-Programm für Groß und Klein: von täglichen Pferde-Showdarbietungen, Workshops und Vorträgen rund ums Pferd bis hin zu einem internationalen Gastronomie- und Shoppingangebot. Mit ca.100 Messeständen wartete die Weltmeisterschaft mit der größten Freiluft-Pferdemesse einer Islandpferde-Weltmeisterschaft auf.
Auf dem einwöchigen Großevent haben neben vielen Event-Profis rund 400 freiwillige Helfer aus aller Welt mitgearbeitet. Es wurden 3 Kilometer Kabel verlegt, über 7,5 Kilometer Zäune aufgestellt und aufgrund des sommerlichen Wetters mehr als 6000 Kubikmeter Wasser verbraucht. Außerdem wurden temporäre Bühnen mit über 12.500 Sitz- und 4000 Stehplätzen errichtet. Inklusive Show- und Turnierpferden waren insgesamt über 800 Pferde beteiligt.
Die nächste Islandpferde-Weltmeisterschaft wird im Sommer 2015 in Dänemark/Herning stattfinden.

Veranstalter: Islandpferde-Reiter- und Züchterverband IPZV e.V. Deutschland | An der Lamme 3 | D-31162 Bad Salzdetfurth | Tel.: +49 (0) 5063 276 98 40 | www.ipzv.de |  info@berlin2013.de
Ort: digibet Pferdesportpark Karlshorst e. V. | Treskowallee 129 | 10318 Berlin.
Ausrichter:
Easy Top Event GmbH, Jahnstrasse 12, 31079 Almstedt, Tel.: 05060/961745 Fax: 05060/961141, info@berlin2013.de, www.berlin2013.de
Pressekontakt: presse@berlin2013.de | kostenlose Pressefotos hier